FANDOM


Angela Ermakova, geboren etwa 1967 als Tochter eines Algeriers und einer Russin [1] arbeitete als Model und wurde Ende 2000 bekannt durch die sogenannte Besenkammer-Affäre im Juni 1999 mit Tennisstar Boris Becker in der Wäschekammer des Londoner Metropolitan Hotels. Erst durch eine Klage gab Becker seine Vaterschaft zu und war zu Unterhaltszahlungen bereit. Am 8.Februar 2001 ergab ein DNA-Test, dass Becker der Vater von Ermakovas Tochter Anna (geboren am 22. März 2000) ist. Einen Tag vor Annas erstem Geburtstag erkannte Becker seine Vaterschaft offiziell an. Die Holzregale der Wäschekammer wurden 2001 versteigert. Im Jahr 2007 veröffentlichte Ermakova ein Buch mit Details zu ihrer Affäre.

Sie war mit Mario Max Schaumburg-Lippe liiert.


Foto bei www.brigitte.de

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki